Newsletter

Abonnements

IPIC erhöht Anteil an OMV auf 20 Prozent

(sar) Die International Petroleum Investment Company (IPIC) aus Abu Dhabi hat ihren Anteil an der österreichischen OMV Aktiengesellschaft von 19, 6 auf 20 Prozent des Grundkapitals erhöht. Ein Syndikatsvertrag zwischen der IPIC und der Österreichischen Industrieholding AG (ÖIAG), dem zweiten Kernaktionär des Öl- und Gaskonzerns OMV, sieht ein abgestimmtes Verhalten bei gehaltenen Anteilen vor. Die beiden Kernaktionäre kontrollieren zusammen 51,5 Prozent des OMV-Grundkapitals, das aus 200 Millionen Stückaktien besteht. OMV hält 1,2 Millionen eigene Aktien, die nicht stimmberechtigt sind.

 

Quellen: OMV, FINANCE

Themen