Newsletter

Abonnements

Japaner übernehmen deutsches Biotechunternehmen U3 Pharma

(cow) Der zweitgrößte japanische Pharmakonzern, die Daiichi Sankyo Co. wird für 150 Millionen Euro das deutsche Biotechunternehmen U3 Pharma AG komplett übernehmen.

U3 Pharma mit Sitz im bayerischen Martinsried ist auf die Erforschung von monoklonalen Antikörpern für die Behandlung von Krebs spezialisiert. U3 Pharma wurde 2001 gegründet und beschäftigt derzeit 27 Mitarbeiter, die meisten davon unmittelbar in Forschung und Entwicklung. Zu den derzeitigen Eigentümern des Unternehmens gehören Venture-Capital-Investoren wie Alta Partners, Atlas Venture, E. de Rothschild Investment Partners, Life Science Partners, Karsten Henco.

Daiichi Sankyo ist im Jahr 2005 aus der Fusion der beiden japanischen Konzerne Daiichi und Sankyo entstanden. Der Jahresumsatz betrug im Geschäftsjahr 2007 etwa 5,5 Milliarden Euro.

 

Quellen: Daiichi Sankyo, FINANCE

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022