Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Deals Jenoptik übernimmt Berliner Epigap

Jenoptik übernimmt Berliner Epigap

(cow) Die thüringische Jenoptik AG hat sämtliche Anteile an der Epigap Optoelektronik GmbH erworben. Die Übernahme erfolgte mit Wirkung zum 31. Dezember 2007. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen bewahrt. Die Verkäufer waren das Epigap-Management sowie Venture-Capital- und Finanzinvestoren.

 

Die in Berlin ansässige Epigap ist auf die Fertigung von selektiven Photodioden und LED-Halbleiterchips für optoelektronische Komponenten spezialisiert, die vor allem in der Automobilindustrie, der Medizintechnik, der Wehr- und Sicherheitsindustrie sowie der Beleuchtungstechnik eingesetzt werden. Epigap wurde 1995 gegründet und beschäftigt heute knapp 50 Mitarbeiter, die 2007 einen Umsatz im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich erzielten.

Jenoptik zählt rund 3.300 Mitarbeiter und erzielte 2006 einen Umsatz von 485 Millionen Euro. Der Konzern ist 1991 aus der Jenoptik Carl Zeiss Jena GmbH hervorgegangen. Seit Juni 1998 ist die Jenoptik AG an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

 

Quellen: Jenoptik, FINANCE

 

 

 

Themen

FINANCE Wirecard-Dossier

Sichern Sie sich das kostenlose Wirecard-Dossier zum größten Bilanzskandal der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Jetzt kompakt als PDF-Datei für die FINANCE-Community.

Jetzt kostenlos herunterladen