Newsletter

Abonnements

Kartellamt genehmigt Kabel-BW-Übernahme durch Liberty Global

Das Bundeskartellamt hat die Milliarden-Übernahme des Kabelnetzbetreibers Kabel BW durch den US-Konzern Liberty Global genehmigt. Das Fusionsvorhaben werde unter Auflagen erlaubt, teilte das Kartellamt am Donnerstag mit. “Die Freigabe konnte nur aufgrund von weitreichenden Zusagen der Unternehmen erteilt werden”, sagte Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes. Dank der Zugeständnisse bestehe nun eine Chance für mehr Wettbewerb auf den Kabelmärkten in Deutschland.

Das Kartellamt hatte den 3,2 Milliarden-Deal monatelang geprüft. Noch Anfang November schien die Transaktion noch wegen der marktbeherrschenden Stellung zu platzen. Nachdem die Liberty-Tochter Unitymedia einige Zugeständnisse gemacht hatte, kam der Deal nun zustande (dazu auch: Liberty Global geht auf Kartellamt zu).

 

Quelle: Reuters, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022