Newsletter

Abonnements

Kartellamt nimmt Zukauf von Ticketvermarkter CTS unter die Lupe

Das Kartellamt könnte der jüngsten Übernahme von Europas größtem Ticketvermarkter CTS Eventim noch einen Strich durch die Rechnung machen. Die Bonner Behörde wolle den Kauf der See Tickets Germany GmbH nachträglich prüfen und habe Informationen darüber angefordert, teilte CTS am Mittwoch mit. “Der Vorstand beabsichtigt, die Ermittlungen des Bundeskartellamts zu unterstützen.” CTS ist der Meinung, dass die Akquisition kartellrechtlich unbedenklich ist und nicht angemeldet werden musste (dazu: CTS Eventim übernimmt See Tickets Germany).

 

CTS hat bereits bei der langfristigen Kooperation mit dem US-Konzertveranstalter Live Nation Ärger. Die Amerikaner haben nach der eigenen Fusion mit dem CTS-Rivalen Ticketmaster die Zusammenarbeit gekündigt, die Münchner fordern nun Schadenersatz in Millionen-Höhe. Ein Schiedsgericht soll den Fall klären.

 

Quelle: Reuters

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022