Newsletter

Abonnements

Kartellamt signalisiert genauere Prüfung von KabelBW-Übernahme

(sap) Der US-Kabelkonzern Liberty Global muss sich bei seinen Übernahmeplänen für den deutschen Kabelbetreiber Kabel BW gedulden. Das Bundeskartellamt will das Vorhaben nach eigenen Angaben nicht einfach durchwinken. „Angesichts der Komplexität des Falles werden wir wahrscheinlich vertieft prüfen“, sagte eine Behördensprecherin am Mittwoch in Bonn. Eine solche vertiefte Prüfung kann bis zu drei Monate dauern. Damit können die Wettbewerbshüter die Pläne rein formell bis etwa Mitte November genauer einsehen. Liberty hatte die Transaktion am 11. Juli beim Kartellamt zur Prüfung angemeldet.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Bundeskartellamt zieht Prüfung des Kabel-BW-Kaufs an sich

Bundeskartellamt will sich Kabel-BW-Übernahme vorknöpfen

Kabel BW begibt 2 Milliarden Euro-Hochzinsanleihen

Kabel BW geht für 3,2 Milliarden Euro an Liberty Global

Presse: Kabel-BW-IPO wohl vom Tisch – Bieterwettkampf entbrannt

Finanzinvestor will Kabel BW bald an Frankfurter Börse bringen

Kabel BW lockt vorwiegend Finanzinvestoren an

 

 

Themen