Newsletter

Abonnements

Keine Änderung bei deutsch-französischer Telekom-Kooperation

(akm) France Telecom hat Berichte heruntergespielt, die Deutsche Telekom wolle sich aus dem britischen Gemeinschaftsunternehmen Everything Everywhere zurückziehen. Der Partner habe mit seinem Unternehmen keine derartigen Gespräche über die Zukunft des Joint Ventures geführt, sagte Konzernchef Stephane Richard gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Analysten und Banker hatten Reuters gesagt, die Deutsche Telekom prüfe einen Ausstieg aus Everything Everywhere, wahrscheinlich über eine Börsenplatzierung. Die zwei Jahre alte Fusion zwischen T-Mobile UK und Orange UK ist rund 15 Milliarden Euro wert. Auf die Frage, ob France Telecom in diesem Fall den Anteil der Deutschen Telekom übernehmen würde, antwortete Richard, diese Option sei wohl zu teuer. Stattdessen könne sich France Telecom jedoch nach neuen Partnern umsehen oder das Geschäft an die Börse bringen.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter