Newsletter

Abonnements

KKR steigt bei MTU aus

(cow) Das Private-Equity-Haus Kohlberg Kravitz Roberts (KKR) hat seiner Beteiligung am Triebwerkshersteller MTU Aero Engines Holding AG abgestoßen. Der Anteil von 29,3 Prozent wurde bei verschiedenen institutionellen Anlegern platziert. KKR hatte MTU zum 1. Januar 2004 von DaimlerChrysler erworben.

Für das vergangene Jahr erwartet MTU einen Umsatz, der gut 10 Prozent über dem Vorjahreswert von 1,9 Milliarden Euro liegt. Das bereinigte EBITDA soll Unternehmensangaben zufolge sogar gegenüber der Vorjahresziffer von 172 Millionen um mehr als 30 Prozent steigen.

 

Quellen: MTU, FINANCE

 

 

 

 

 

Themen