Newsletter

Abonnements

Kleiner Fortschritt für ACS bei Hochtief-Übernahme

(mih) Der spanische Baukonzern ACS ist bei der angestrebten Übernahme von Hochtief ein kleines Stück vorangekommen. Die Spanier kontrollieren nach eigenen Angaben nun 27,7 Prozent und verfügen außerdem über die Zusage des Hochtief-Aktionärs Southeastern Asset Management, der ihnen weitere 2,5 Prozent der Hochtief-Aktien andienen will. Damit rückt die wichtige 30-Prozent-Anteilsschwelle in greifbare Nähe.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen