Newsletter

Abonnements

Knorr-Bremse übernimmt Heine-Resistors

(akm) Der Bremssysteme-Hersteller Knorr-Bremse hat die Mehrheit am Dresdner Unternehmen Heine Resistors gekauft. Das sächsische Unternehmen stellt Spezialwiderstände für die Antriebs- und Bahntechnik her und erwirtschaftete laut Reuters zuletzt mit 60 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von zehn Millionen Euro. Zum Kaufpreis machte Knorr-Bremse keine Angaben.

 

Quelle: Reuters

 

Lesen Sie hierzu auch:

Knorr-Bremse kauft in Australien zu

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022