Black FINANCE Deal

Abonnements

Konsolidierung des Verlagswesens legt einen Gang zu

(cow) Die Konzentration im deutschen Verlagswesen zieht an. Das ist das Ergebnis des Transaktionsmonitor Verlagswesen, den der auf die Medienbranche spezialisierte M&A-Dienstleister CrossMediaConsulting veröffentlicht hat. In der Studie hat das Beratungshaus 314 Transaktionen aus der Verlagsbranche über den Zeitraum von drei Jahren ausgewertet.

Sowohl die Anzahl der Transaktionen als auch ihr Gesamtwert sind laut der Studie gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Gerade das Jahr 2005 ist von einer Reihe prominenter Übernahmen, wie dem Rückzug von Gruner + Jahr aus den USA oder den Verkauf des Berliner Verlags an Finanzinvestoren, gekennzeichnet gewesen.

Nach Ansicht der Autoren ist ein weiterer Anstieg der Transaktionszahlen zu erwarten, unter anderem durch die zunehmende Internationalisierung. Die Zahl internationaler Transaktionen hat sich in beide Richtungen verdreifacht.

 

Quellen: CrossMedia, FINANCE

 

 

 

Themen