Newsletter

Abonnements

Kreise: Barilla verkauft Bäckereikette Kamps an Finanzinvestor

Die Bäckereikette Kamps bekommt Finanzkreisen zufolge wieder einen neuen Eigentümer. Der italienische Nudelkonzern Barilla verkauft das Düsseldorfer Unternehmen mit mehr als 900 Filialen an den Frankfurter Finanzinvestor ECM Equity Capital, wie zwei mit den Verhandlungen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Die Transaktion werde voraussichtlich noch am Mittwoch bekanntgegeben. ECM steckt einen zweistelligen Millionenbetrag an Eigenkapital in Kamps, wie einer der Insider sagte. Auch der Gründer und Namensgeber Heiner Kamps hatte Interesse an einem Rückkauf der Kette angemeldet.

 

Über den Verkauf berichteten auch andere Medien vorab. Ein erster Anlauf, Kamps loszuwerden, war 2008 gescheitert.

 

ECM hat sich als Investor auf den Mittelstand konzentriert. Die Beteiligungsgesellschaft verwaltet die Fonds German Equity Partners II und III, in denen zusammen 450 Millionen Euro liegen. Den Fonds gehören unter anderem die Steakhauskette Maredo und der Schweizer Nahrungsmittelhersteller Kadi. Die Tiefkühlkette Eismann hat ECM bereits wieder verkauft.

 

Heiner Kamps hatte die börsennotierte Kamps AG mit den Brotfabriken für die Marken Lieken Urkorn, Golden Toast und Harry’s 2002 für 1,8 Milliarden Euro an Barilla verkauft.

 

Quelle:Reuters

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022