Newsletter

Abonnements

Kreise: DZ Bank will polnische Tochter verkaufen

Die genossenschaftliche DZ Bank stellt Finanzkreisen zufolge ihre polnische Tochter zum Verkauf. Credit Suisse sei mit der Suche nach einem Käufer für die DZ Bank Polska beauftragt worden, sagten mehrere mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Die Tochter verdiente in den ersten neun Monaten 2010 umgerechnet 4,6 Millionen Euro. Sie gehört mit einer Bilanzsumme von 640 Millionen Euro zu den kleineren Instituten in Polen. Credit Suisse und die DZ Bank kommentierten die Informationen nicht.

Das Frankfurter Spitzeninstitut der meisten Volks- und Raiffeisenbanken konzentriert sich nach hohen Verlusten in der Finanzkrise nun stärker auf das heimische Geschäft. Mit dem Verkauf von Randbereichen kann die DZ Bank ihre Eigenkapitalausstattung weiter verbessern. Daneben hat Vorstandschef Wolfgang Kirsch angekündigt, pro Jahr im Schnitt eine halbe Milliarde Euro aus den Gewinnen zurückzulegen, um die schärferen Kapitalvorschriften Basel III zu erfüllen. Auch andere europäische Institute, wie etwa die portugiesische Millenium bcp, fokussieren sich stärker auf ihren Heimatmarkt und denken über einen Verkauf der polnischen Töchter nach.

 

Quelle: Reuters

Themen