Newsletter

Abonnements

Kreise: RTL zieht sich aus Auktion von ProSieben-Sendern zurück

(sap) Die RTL Group hat sich aus dem Bieterrennen um das belgische ProSiebenSat.1-Geschäft unternehmensnahen Kreisen zufolge zurückgezogen. Der Kaufpreis, den ProSieben für die beiden Sender in Belgien verlange, sei viel hoch, sagte eine mit der Überlegung bei RTL vertraute Person am Dienstag zu Reuters. Der Verkaufsprozess sei aber noch nicht vorbei, betonte er. Die in Luxemburg ansässige Bertelsmann-Tochter RTL Group und ProSieben wollten sich dem Bericht zufolge dazu nicht äußern.

Damit steigen die Chancen des Medienkonzerns Sanoma. Die Finnen haben sich mit dem Milliardär John de Mol zusammengetan und bieten nicht nur in Belgien, sondern auch in den Niederlanden. Der Münchner TV-Konzern, der den Finanzinvestoren Permira und KKR gehört, hofft für beide Sparten gut 1 Milliarde Euro zu bekommen. Zudem will ProSiebenSat.1 auch noch sein Skandinavien-Geschäft verkaufen. Der Konzern will sich von diesen Sparten trennen um seinen hohen Schuldenberg von 3 Milliarden Euro abzubauen.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

 

Themen