Newsletter

Abonnements

Kreise: Sal. Oppenheim vor Verkauf der Rest-Investmentbank

(sar) Eine Vereinbarung über den Verkauf restlicher Investmentbank-Teile der angeschlagenen Privatbank Sal. Oppenheim an die australische Großbank Macquarie soll in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden. Das berichtet die Agentur Reuters unter Berufung auf Personen, die mit den Verhandlungen vertraut sind. Für Ende Februar wird der Abschluss der Übernahme von Sal. Oppenheim durch die Deutsche Bank erwartet (mehr dazu: Deutsche Bank übernimmt Privatbank Sal. Oppenheim). Den Kreisen zufolge hat Macquarie Interesse an den Geschäftsbereichen Capital Market Sales und Research mit insgesamt 60 Mitarbeitern. Die Zukunft des Beratungsgeschäfts dagegen bleibe ungewiss. Im Herbst hatte Macquarie ein Angebot für die gesamte Investmentbank abgegeben, das Sal. Oppenheim als zu niedrig ablehnte. Im Dezember einigte man sich auf den Verkauf der Derivate-Sparte mit 90 Mitarbeitern.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie auch:

Kreise – Macquarie Favorit für Sal. Oppenheims Rest-Investmentbank

Macquarie übernimmt Sal. Oppenheims Derivate-Geschäft

Kreise – Sal. Oppenheim kurz vor Verkauf der Derivate-Sparte

Sal. Oppenheim erteilt Macquarie vorerst eine Absage

Macquarie bietet für Sal. Oppenheims Investmentbanking

+ posts

Sabine Reifenberger ist Chef vom Dienst der FINANCE-Redaktion. Ihre redaktionellen Themenschwerpunkte sind Restrukturierung, die Transformation der Finanzabteilung und Finanzierungsthemen. Seit 2012 moderiert sie beim Web-TV-Sender FINANCE-TV. Außerdem verantwortet sie den Themenhub FINANCE-Transformation, die Distressed Assets Konferenz und das FINANCE CFO Panel. Die Politologin volontierte bei einer Tageszeitung und schrieb während des Studiums als freie Journalistin unter anderem für das Handelsblatt und die Financial Times Deutschland.

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter