Newsletter

Abonnements

Krisenbank IKB gibt weitere Staatsgarantien zurück

(sap) Die Krisenbank IKB hat weitere Garantien des Bankenrettungsfonds SoFFin über insgesamt 1,3 Milliarden Euro zurückgegeben. Die Summe entfalle zu beinahe gleichen Teilen auf zwei vom SoFFin garantierte Anleihen, für die die IKB Mitte Juli ein vorzeitiges Rückkaufangebot unterbreitet hatte, heißt es seitens des Düsseldorfer Instituts. Ursprünglich hatte es Papiere im Volumen von bis zu 1,5 Milliarden Euro zurückkaufen wollen. Der SoFFin-Garantierahmen beträgt nun noch bei 7,3 Milliarden Euro.

Die IKB spart durch diesen Schritt nicht nur Zinsen, sondern macht sich auch für einen Käufer attraktiver. Lone Star hatte die Bank im Herbst vergangenen Jahres wieder zum Verkauf gestellt. Mehr hierzu unter: Eigentümer Lone Star stellt IKB wieder zum Verkauf. Als Interessent wird die französische BNP Paribas, die hierzulande ihr Mittelstandsgeschäft ausbauen will, gehandelt. Finanzkreisen zufolge dringt die Großbank aber auf eine weitgehende Freistellung von Risiken.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

IKB braucht bald neuen Investor

Moody’s stuft IKB herunter

Fitch stuft IKB-Nachranganleihen herab

Moody’s glaubt nicht an IKB-Verkauf

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022