Newsletter

Abonnements

KWS Saat baut Kartoffelzuchtgeschäft durch Übernahme aus

(sap) Der Saatguthersteller KWS baut sein Kartoffelzuchtgeschäft durch einen Zukauf aus. Das Unternehmen aus Einbeck in Niedersachen übernimmt zum 1. April ein Gemeinschaftsunternehmen, das es bisher zusammen mit der niederländischen Handelsfirma Van Rijn betreibt. Das Joint Venture ist auf die Züchtung, Produktion und Vertrieb von Pflanzkartoffeln spezialisiert und wird künftig unter dem Namen KWS Potato B.V. agieren. KWS und Van Rijn waren bislang an dem Gemeinschaftsunternehmen, das am 1. Juli 2008 gegründet worden war, mit jeweils 50 Prozent beteiligt. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erlöste es rund 25 Millionen Euro. Über den Kaufpreis des 50-Prozent-Anteils von Van Rijn haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

 

Quellen: KWS, FINANCE

 

 

Themen