Newsletter

Abonnements

Lanxess kauft Eisenoxidwerk in China

(jok) Der Chemiekonzern Lanxess AG kauft zwei chinesische Eisenoxid-Produktionsanlagen. Verkäufer der in Shanghai gelegenen Anlagen ist die Jinzhuo Chemicals Company Ltd. Mit der Akquisition baut das Chemieunternehmen den Geschäftsbereich Inorganioc Pigments aus. Lanxess erhofft sich von der Übernahme eine Produktionssteigerung von fünf Prozent, wodurch die Gruppe komplett unabhängig von lokalen Zulieferern werden soll.

Das zugekaufte Werk nahm im vergangenen Jahr die Produktion auf und hat eine Gesamtkapazität von rund 30.000 Tonnen pro Jahr. Bereits seit 2007 hatte Lanxess einen Teil des Werks geleast. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

Quellen: Lanxess, FINANCE

 

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022