Newsletter

Abonnements

Lanxess plant Übernahme von Syngenta-Geschäften

(akm) Der Chemiekonzern Lanxess plant vom Schweizer Agrarchemiekonzern Syngenta Geschäfte mit einem Jahresumsatz von 19 Millionen Euro zu übernehmen. Damit will Lanxess seine Materialschutzsparte stärken. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt. Die Übernahme werde aus vorhandenen Finanzmitteln finanziert und soll bereits im April unter Dach und Fach sein. Mit dem Zukauf baut Lanxess sein Geschäft mit Substanzen aus, die zum Schutz von Holz, Gipsplatten und Farbanstrichen bei Gebäuden eingesetzt werden. Lanxess übernimmt Patente, Kundenlisten und Lieferverträge von Syngenta; Beschäftigte und Anlagevermögen sind dagegen nicht Teil der Vereinbarung.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Ex-Beiersdorf-CFO Bernhard Düttmann kommt offenbar zu Lanxess

Lanxess kauft argentinische Darmex

Lanxess übernimmt DSM Elastomers

Lanxess baut Kautschukchemie-Geschäft mit zwei Zukäufen aus

Themen