Newsletter

Abonnements

Linde übernimmt Mehrheit an algerischer ENGI

(cow) Der Technologiekonzern The Linde Group hat die Mehrheit an dem staatlichen algerischen Industrie- und Medizingaseunternehmen ENGI (Entreprise Nationale de Gaz Industriels) erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

ENGI besitzt zehn Produktionsstandorte in Algerien und hat im Geschäftsjahr 2006 mit etwa 700 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 32 Millionen Euro erzielt.

Algerien ist den Angaben von Linde zufolge nach Ägypten der zweitgrößte Markt für Industriegase in Nordafrika. Das Marktvolumen in der gesamten Region beträgt derzeit 200 Millionen Euro. Das jährliche Marktwachstum wird auf 15 Prozent geschätzt.

 

Quellen: Linde, FINANCE

 

 

 

Themen