Newsletter

Abonnements

M&A-Beraternetzwerk IMAP wächst zusammen

(sas) Der steigende Anteil von Cross-Border-M&A-Deals bei M&A-Transaktionen wirkt sich auch auf die Landschaft der M&A-Berater aus. Internationale Netzwerke gewinnen an Bedeutung. Das International Network of M&A Partners (IMAP) will künftig noch stärker unter der einheitlichen Marke IMAP auftreten. IMAP zählt 58 Mitgliedsfirmen in 25 Ländern. Alle Mitglieder sind unabhängige M&A-Beratungshäuser, die im Mid-Cap-Segment tätig sind. Deutsche Mitglieder sind HT Finanz KGaA, Bad Homburg und M&A Consultants AG, Mannheim. IMAP hat im Jahr 2005 insgesamt etwa 200 Transaktionen mit einem Transaktionsvolumen von rund 4 Milliarden Euro abgeschlossen.

Das Beraternetzwerk M&A-International Inc., zu dem in Deutschland das Hamburger Beratungshaus Angermann M&A International GmbH gehört, zählte im Jahr 2005 271 beratene Transaktionen mit einem Transaktionsvolumen von 21,3 Milliarden US-Dollar.

Mehr zum Thema M&A-Berater-Netzwerke in der Märzausgabe von FINANCE.

 

Quelle: FINANCE

 

 

 

 

Themen