Newsletter

Abonnements

FINANCE+

M&A-Deals: SAP, Bosch, Siemens Healthineers

SAP lagert das Bankensoftwaregeschäft an ein Joint Venture mit einem Finanzinvestor aus.
SAP AG / Stephan Daub

SAP macht gemeinsame Sache mit Private Equity

SAP lagert das Geschäft mit Bankensoftware in ein Joint Venture aus. Wie der Walldorfer Dax-Konzern mitteilte, gründet er dazu ein Gemeinschaftsunternehmen mit der Münchener Beteiligungsgesellschaft Dediq. Die Münchener werden mehr als 500 Millionen Euro in das Projekt investieren. SAP bleibt mit einem Minderheitsanteil von 20 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen beteiligt und wird den Anteil an der Firma demnach nicht in der Bilanz konsolidieren, so die Nachrichtenagentur Reuters. Rund 1.000 SAP-Entwickler sollen künftig in der neuen Einheit arbeiten. SAP bringt Patentrechte und Kundenbeziehungen ein, aber kein weiteres Kapital, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Die neue Einheit soll Softwares speziell für Banken und Versicherungen entwickeln. Die Ausgliederung begründet Finanzchef Luka Mucic der FAZ zufolge mit den sich schnell verändernden Anforderungen im Markt für Banken und Versicherer. Diese Anpassungen könne SAP „im gegenwärtigen Setup“ nicht so schnell leisten. Die Behörden müssen den Plänen der Unternehmen noch zustimmen. Das Joint Venture soll die Arbeit im zweiten Halbjahr 2021 aufnehmen. Die Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins (Federführung: Sebastian Pauls) hat Dediq bei der Transaktion beraten.

Dediq ist ein noch junger Private-Equity-Investor mit einem Portfolio von sieben Firmen, darunter das IT-Unternehmen Senacor und die SAP-Beratungsagentur Convista. Die Münchener verstehen sich als langfristige Investoren und stellen nach Aussage von Managing Partner Matthias Tomann „Evergreen-Kapital“ zur Verfügung, so die Nachrichtenagentur. Eine Fusion mit einer der beiden Software-Firmen sei nicht geplant, Dediq will das Joint Venture mit SAP nach eigenen Angaben durch Zukäufe erweitern.

Weiterlesen mit FINANCE+

Gratismonat
danach 12 Monate zum Vorteilspreis

  • 1 Monat unverbindlich testen
  • Danach 26,90 € 21,90 € / Monat im Jahresabo
Gratismonat starten

Gratismonat
danach 1 Monat im Flex-Angebot

  • 1 Monat unverbindlich testen
  • Danach 26,90 € / Monat
  • Jederzeit kündbar
Gratismonat starten
Themen