Newsletter

Abonnements

Magazin: Haniel erwägt Abbau von Metro-Beteiligung

(sar) Der Mischkonzern Haniel erwägt einem Bericht zufolge, seinen Anteil an Metro abzusenken. Die Beteiligung könnte „etwas abgeschmolzen“ werden, um an Finanzmittel zu gelangen, berichtete die Wirtschaftswoche unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Der Agentur Reuters zufolge dürfte es nur um kleinere Anteilspakete gehen, auch ein Teilverkauf der Haniel-Beteiligung am Pharmahändler Celesio käme infrage. Die Aktionärsgruppen Haniel und Schmidt-Ruthenbeck, die ihre Stimmrechte gebündelt haben, halten zusammen 50,01 Prozent an Metro.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

 

Themen