Newsletter

Abonnements

Merck erwartet Wachstum in Indien

(akm) Der Pharma- und Chemiekonzern Merck setzt auf weiteres Wachstum in Indien. “Ich bin seit meinem Amtsantritt bei Merck 2007 nie so optimistisch aus Indien abgereist wie in diesem Jahr. Ich sehe keinen Grund, warum wir unser zweistelliges Wachstum hier nicht fortsetzen sollten”, sagte Firmenchef Karl-Ludwig Kley dem Handelsblatt. In dem Land, das als Schlüssel zu Südostasien gelte, böten sich für die Darmstädter Chancen für Kooperationen und eigene Investitionen.

Mit Blick auf die Expansionspläne des Konzerns sagte Kley, dass größere Übernahmen derzeit weltweit nicht angedacht seien. “Das Unternehmen muss erst einmal effizienter werden. Das schließt kleinere Übernahmen, auch in Indien, nicht aus, sie dienen aber eher der Abrundung unsere Produktpalette.” In den wachsenden Volkswirtschaften sehe Merck vor allem Möglichkeiten für organisches Wachstum.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Merck ernennt Armin Gembruch zum neuen Leiter der Steuerabteilung

Merck und Sanofi legen Tiermedizin-Joint-Venture zu den Akten

Matthias Zachert wird Merck-CFO

Themen