Newsletter

Abonnements

Montagu will sich von Kalle trennen

(jok) Das Private-Equity-Haus Montagu will sich von Kalle trennen. Dies berichtet die FTD unter Berufung auf Insiderkreise. Kalle ist ein Wursthüllen- und Schwammtuchhersteller mit Sitz in Wiesbaden. Bis 1997 gehörte das Unternehmen zu dem Pharmakonzern Hoechst.

Im Jahr 2004 akquirierte Montagu das Wiesbadener Unternehmen, nun will die Beteiligungsgesellschaft den Wursthüllenspezialisten wieder loswerden. Der Finanzinvestor hat die Investmentbank Sal. Oppenheim beauftragt einen Käufer zu suchen, schreibt die FTD weiter.

Kalle beschäftigt zurzeit rund 1.300 Mitarbeiter. Der Netto-Umsatz im Jahr 2007 betrug 186 Millionen Euro.

 

Quellen: FTD, FINANCE

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter