Newsletter

Abonnements

Morgen am Kiosk: Die neue FINANCE

Liebe Leser, die neue FINANCE ist da!

Unsere Titelgeschichte spürt diesmal den neuen Krisenherden der Welt nach: Heute Griechenland, morgen Spanien und Russland? Was bedeutet das für Ihr Unternehmen?

 

Außerdem lesen Sie in der Märzausgabe:

 

Einspruch: Der Jubel aus der Industrie über den Atomausstieg ist verfrüht. Die Unternehmen steuern ins Ungewisse. Absichern können Sie sich kaum.

 

Kein Hexenwerk: Wie der Kranbauer Demag Cranes sein Working Capital um mehr als 25 Prozent reduziert hat, verrät CFORainer Beaujean.

 

Zugeschnappt: Credit Default Swaps wurden für Thomson zur Falle. Ein Gläubiger verweigerte sich der Restrukturierung. Viele Unternehmen schweben in ähnlicher Gefahr, ohne es zu wissen.

 

Platz an der Sonne: Europas Banken stehen vor einer Zeitenwende. Einige haben die Krise gut überstanden. Jetzt können sie die Landkarte im Firmenkundengeschäft neu zeichnen.

 

Giftige Derivate: Die Manager des Leipziger Wasserversorgers haben sich bei geheimen Derivatedeals verzockt. Auch in anderen Kommunen dürften solche Bomben ticken.

 

Sanfte Industriepolitik: Dass Rheinmetall und KMW nicht zusammenfinden kommt der Bundesregierung nicht ungelegen.

 

Dies und mehr finden Sie in der neuen FINANCE. Ab dem 26. Februar im Bahnhofsbuchhandel und im qualifizierten Einzelhandel erhältlich. Hier geht es zum Abo

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter