Newsletter

Abonnements

Neue Zerschlagungsgerüchte um Hochtief

(cow) Um den Baukonzern Hochtief machen sich erneut Zerschlagungsgerüchte breit. Derzeit ist die französische Investmentbank Rothschild mit der Veräußerung des 25-prozentigen Anteils beauftragt, den Hochtief-Großaktionär August von Finck hält. Auf der Interessentenliste der Investmentbank stehen nach einem Bericht des Handelsblatts offenbar auch Private-Equity-Häuser. Entgegen früherer Spekulationen befindet sich die australische Investmentbank Macquarie allerdings nicht unter ihnen. Auch Wettbewerber aus der Baubranche befänden sich nicht auf der Liste. Dies gibt in Branchenkreisen Spekulationen um eine mögliche Zerschlagung des Konzerns neuen Auftrieb. „Die Übernahme der 25 Prozent dürfte für Finanzinvestoren nur der Einstieg sein“, zitiert die Zeitung Marc Nettelbeck, einen Analysten der LBBW.

 

Quellen: Handelsblatt, FINANCE

 

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter