Newsletter

Abonnements

Noch keine Freigabe für Fusion von Südzucker und ED&F Man

(chs) Die EU-Wettbewerbshüter haben die Prüffrist für die geplante Fusion von Südzucker und ED&F Man um einen Monat verlängert. Europas größter Zuckerproduzent muss damit weiter auf die Freigabe für seinen Einstieg bei dem weltweit zweitgrößten Zuckerhändler warten. Eine Entscheidung über die geplante Übernahme von knapp 25 Prozent der Anteile des britischen Agrarhändlers soll nun bis zum 25. April fallen, wie die Brüsseler Kommission mitteilte. Bisher lief die Frist bis zum 23. März.

 

Die EU-Kommission hatte bereits im November Bedenken gegen den geplanten Einstieg von Südzucker bei ED&F Man mit gut 4000 Beschäftigten geäußert und eine eingehende Prüfung der Expansionspläne angekündigt. In Italien und Spanien kämen beide Unternehmen zusammen auf hohe Marktanteile und die Wettbewerbshüter befürchten außerdem, dass das Bündnis zu einem geringeren Wettbewerb bei Zuckersirup führen könnte. Die bisher von Südzucker angebotenen Zugeständnisse hatten die Brüsseler Beamten nicht überzeugt.

 

Quellen: EU-Kommission, FINANCE

Themen