Newsletter

Abonnements

NYSE und Euronext sind sich einig

(sas) Die New Yorker Börse NYSE und die europäische Vierländerbörse Euronext haben sich auf eine Fusion zur größten Börse der Welt geeinigt, wie beide Unternehmen am Donnerstagabend in New York mitteilten. Allerdings müssen die Euronext-Aktionäre dem NYSE-Gebot noch zustimmen. Die neue Gruppe mit Sitz in den USA soll NYSE Euronext heißen.

NYSE-Chef John Thain wird den neuen Konzern führen. Der derzeitige Euronext-Chef Jean-François Théodore wird für das internationale Geschäft verantwortlich sein. Die Fusion soll per Aktientausch erfolgen. Euronext- Aktionäre sollen pro Anteil 0,98 Aktien des neuen Unternehmens erhalten sowie 21,32 US-Dollar in bar. Dies entspricht einer Bewertung von Euronext in Höhe von 7,8 Milliarden Euro.

Die Unternehmen erhoffen sich von der Fusion jährliche Einsparungen von 295 Millionen Euro auf Vorsteuerbasis. Davon kämen etwa 195 Millionen Euro aus der Zusammenlegung der IT-Systeme und Plattformen.

Quellen: FTD, FINANCE

 

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter