Newsletter

Abonnements

Oetker will sich nun doch Hapag-Lloyd anschauen

(mih) Die Bielefelder Oetker-Gruppe, Inhaberin der Containerreederei Hamburg Süd, will sich nun doch in den Verkaufsprozess von Hapg-Lloyd einschalten. “Wir werden uns den Verkaufsprospekt von Hapag-Lloyd anschauen”, sagte Unternehmenslenker August Oetker am Rande seiner Jahrespressekonferenz in Bielefeld. Bislang hatten Oetker und Hamburg Süd auf Fragen zu einem möglichen Kaufinteresse eher distanziert reagiert. Nun sagte jedoch auch Hamburg-Süd-Chef Klaus Meves: “Hapag-Lloyd und Hamburg-Süd würden gut zusammenpassen. Die Kombination wäre ganz attraktiv, weil wir uns in den Fahrtgebieten kaum überschneiden.” Priorität habe eine Hapag-Lloyd-Übernahme jedoch nicht, betonte Oetker.

 

Quellen: FAZ, FINANCE

 

 

 

+ posts
Themen