Newsletter

Abonnements

Parkhausbetreiber Apcoa übernimmt europäische CPS-Niederlassungen

(cow) Der Stuttgarter Parkhausbetreiber Apcoa hat nach neunmonatigen Verhandlungen die Übernahme der europäischen Niederlassungen der Central Parking Corporation (CPS) bekannt geben.

Wie Apcoa am Mittwoch mitteilte, erwirbt man sämtliche CPS-Niederlassungen in Europa mit Ausnahme eines Joint-Ventures in Griechenland. Dadurch wird sich die Präsenz Apcoas vor allem in Großbritannien deutlich erhöhen. Zudem wird Apcoa durch die Übernahme in Irland und Spanien erstmals am Markt auftreten. In Großbritannien sei man nun der zweitgrößte Parkhausbetreiber, teilte Apcoa weiter mit. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

CPS ist nach eigenen Angaben der größte Parkhausbetreiber in den USA.

Durch die Übernahme ist Apcoa künftig in 15 europäischen Ländern tätig. Das Unternehmen verwaltet rund 3.650 Parkierungsanlagen und beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter.

 

Quellen: Apcoa, FINANCE

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022