NEUZur Serie: Top-Dealmaker

Newsletter

Abonnements

PE-Investor DPE übernimmt Teile von MT-Energie

Der PE-Investor Deutsche Private Equity (DPE) übernimmt die Servicesparte von MT-Energie.
MT-Energie

Die Servicesparte des Energieunternehmens MT-Energie, über das zu Jahresanfang das Insolvenzverfahren eröffnet wurde, hat einen neuen Besitzer. Der PE-Investor Deutsche Private Equity (DPE) will diesen Teil des Zevener Unternehmens übernehmen. Die Kartellbehörden müssen dem M&A-Deal noch zustimmen.

DPE möchte die frisch übernommene Servicesparte zur tragenden Säule einer ambitionierten Buy-and-Build-Strategie machen: Der Münchener PE-Investor hat neben der MT-Energie-Sparte auch das Motoren-Instandsetzungsunternehmen Bücker + Essing aus Lingen an der Ems gekauft und will um diese beiden Portfoliounternehmen herum eine Unternehmensgruppe mit dem Fokus auf Service und Instandsetzungsdienstleistungen für Biogasanlagen und Blockheizkraftwerke aufbauen.

DPE-Partner Lars Becker sagte, die Integration weiterer Spezialisten für die Wartung und Instandhaltung von Biogasanlagen und Blockheizkraftwerken sei geplant. Dadurch solle ein breit aufgestellter Anbieter von Serviceleistungen rund um diese Anlagen geschaffen werden. 

MT-Energie: Insolvenzverwalter verhandelt über weitere M&A-Deals

MT-Energie-Insolvenzverwalter Gideon Böhm von der Hamburger Kanzlei Münzel & Böhm verhandelt zurzeit auch über die Sparte Anlagenbau von MT-Energie, die Dienstleistungen rund um die Sanierung und Optimierung von Biogasanlagen anbietet. Einer Mitteilung zufolge befinden sich die Verhandlungen mit einem Investor bereits in der Endphase. Auch für die MT-Biomethan, über deren Vermögen ebenfalls das Insolvenzverfahren eröffnet wurde, sei demnach „ein Investor in Sicht“. Mit einem Abschluss der M&A-Verhandlungen rechnet Böhm noch im ersten Quartal dieses Jahres.

MT-Energie hatte im Oktober einen Insolvenzantrag stellen müssen und war damals der 21. Ausfall am Markt für Mittelstandsanleihen. Bei seiner Restrukturierung hatte das Energieunternehmen zwischenzeitlich für Furore gesorgt, da es MT-Energie unter CFO Sören Schleider als erstem Unternehmen gelungen war, eine Waiver-Fee für eine Mittelstandsanleihe auszuhandeln.

Info

Alles über die wechselvolle Geschichte des Unternehmens finden Sie auf unserer Themenseite zu MT-Energie.

Themen