Newsletter

Abonnements

Permira will sich doch noch nicht von ProSiebenSat.1 trennen

(akm) Finanzinvestor Permira will den Medienkonzern ProSiebenSat.1 vorerst doch nicht verkaufen. Es ginge vielmehr darum, weiteres Wachstum zu schaffen, um den Aktienkurs nach oben zu treiben, sagte Deutschland-Chef Jörg Rockenhäuser laut der Nachrichtenagentur Reuters. Die Aktie von ProSiebenSat.1 habe ihren Wert nach einer Krise 2008 verzwanzigfacht, zuletzt sei der Kurs aber wieder gefallen. In den vergangenen Wochen kamen Gerüchte über einen möglichen Verkauf noch in diesem Jahr auf (mehr: ProSiebenSat1 vor Verkauf?). Auch den Modekonzern Hugo Boss will Permira offenbar noch über 2011 hinaus halten.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

ProSiebenSat.1 verkauft Töchter in Niederlanden und Belgien

Kreise: RTL zieht sich aus Auktion von ProSieben-Sendern zurück

Themen