Newsletter

Abonnements

Presse: Carbon Black steht kurz vor Verkauf

(akm) In den kommenden Tagen ist eine Entscheidung zum Verkauf der Evonik – Sparte Carbon Black zu erwarten (mehr: Evonik trennt sich von Ruß-Sparte). Die letzten Bieter für das Hanauer Unternehmen sind laut F.A.Z. die Finanzinvestoren Rhone Capital und Triton Advisers. In dem von Barclays gestalteten Verkaufsprozess würden in Finanzkreisen Rhone bessere Chancen eingeräumt. Der Kaufpreis und die zu übernehmenden Schulden sollen bei insgesamt rund 900 Millionen Euro liegen. Die Industrieruße-Sparte Carbon Black stellt mit 1.650 Mitarbeitern Material für die Gummi-, Reifen- und Farbindustrie her.

 

Quellen: F.A.Z., FINANCE

 

Weitere Berichterstattung:

Evonik stellt Milliarden-Chemie-Geschäft zum Verkauf

Wobbe neuer CFO von Carbon Black

Zeitung: Evonik will Steag verkaufen – Auch Rußsparte steht zur Disposition

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022