Newsletter

Abonnements

Presse: Chinesischer Pharmakonzern vor Einstieg bei Celesio

Der Pharmagroßhändler Celesio könnte einem Zeitungsbericht zufolge bald einen chinesischen Eigentümer bekommen. Der zweitgrößte chinesische Pharmakonzern Shanghai Pharmaceutical stehe kurz davor, ein größeres Aktienpaket vom Celesio-Mehrheitsaktionär Haniel zu erwerben, berichtete das Handelsblatt am Donnerstag unter Berufung auf Finanzkreise. Ein Haniel-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern. “Wir nehmen zu Marktgerüchten keine Stellung.” Bei Celesio war zunächst niemand für eine Stellungsnahme zu erreichen.

Haniel-Chef Jürgen Kluge hatte im April 2010 angekündigt, in aussichtsreiche Geschäftsfelder und Regionen investieren zu wollen und das Portfolio des Konzerns mit Milliarden-Schulden zu überprüfen. Im Dezember 2010 hatte der Konzern aber noch erklärt, es gebe aktuell keine Pläne, Haniels Beteiligungen an Celesio oder am Handelsriesen Metro zu reduzieren.

 

Quelle: Reuters

Themen