Newsletter

Abonnements

Presse: Deutsche Bank gibt Norisbank-Filialen auf

(akm) Die Deutsche Bank will offenbar die bundesweit rund 100 Filialen ihrer Tochter Norisbank auflösen. Künftig solle die Norisbank nur noch als Direktbank über das Internet auftreten, berichtet die Financial Times Deutschland in ihrer Mittwochausgabe unter Berufung auf Konzernkreise.

Die etwa 400 betroffenen Mitarbeiter der Bank sollten in den Filialvertrieb der Deutsche-Bank-Tochter Postbank integriert werden, Entlassungen seien keine geplant. Zwischen der Postbank und der Norisbank sei ein Kooperationsabkommen geschlossen worden, bestätigte ein Sprecher der Deutschen Bank der Nachrichtenagentur Reuters.

Über die Aufgabe der Norisbank-Filialen wird bereits seit der Übernahme der Postbank durch die Deutsche Bank spekuliert, mit der Deutschlands größte Bank ihr Privatkundengeschäft deutlich gestärkt hat. Die deutlich größere Postbank bietet wie die Norisbank Produkte wie Sparkonten oder Verbraucherkredite an.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022