Newsletter

Abonnements

Presse: HSH Nordbank vor Verkauf ihrer Luxemburger Tochter

(sap) Die krisengeschüttelte HSH Nordbank steht einem Zeitungsbericht zufolge kurz vor dem Verkauf ihres internationalen Privatkundengeschäfts. Die Landesbank sei in fortgeschrittenen Gesprächen mit einem Interessenten, berichtete die Financial Times Deutschland in ihrer Montagsausgabe. Kaufinteressent sei die Banque de Luxembourg, die mit gut 50 Milliarden Euro an verwalteten Vermögen eines der größten Häuser am Finanzplatz Luxemburg sei. Ob es weitere Bieter gibt sei unklar. Für die HSH dürfte ein Verkaufserlös im zweistelligen Millionenbereich herausspringen, berichtete die Zeitung. Die HSH wollte sich dem Blatt zufolge nicht zu den Details äußern, erklärte aber, in Verhandlungen mit Interessenten zu sein.

 

Quellen: Reuters, FTD, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

HSH Nordbank will Staatshilfen zurückgeben

HSH Nordbank plant intensive Kooperation mit der China Development Bank

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022