Newsletter

Abonnements

Presse: Koenig & Bauer will erneut für Teile von Manroland bieten

(sap) Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer (KBA) will erneut für Teile des insolventen Wettbewerbers Manroland bieten. Einem Bericht des Handelsblatts (Mittwochausgabe) zufolge ist das Würzburger Unternehmen vor allem an Teilen des Offenbacher Werkes von Manroland interessiert. Dafür hat der Insolvenzverwalter Werner Schneider bislang keinen Käufer gefunden. Manroland hatte Ende November 2011 Insolvenz angemeldet. KBA hatte kurz danach Interesse an Teilen des Unternehmens bekundet.

 

Das Hauptwerk von Manroland in Augsburg übernimmt die Lübecker Possehl-Gruppe. Das Bundeskartellamt hat die Übernahme bereits genehmigt. Mehr hierzu unter: Behörde genehmigt Übernahme von Manroland-Werk durch Possehl. In Plauen und in Offenbach sollen die Werke unter der Leitung von Schneider und dem bisherigen Management zunächst fortgeführt werden, bis ein Investor gefunden ist.

 

Quellen: dpa-AFX, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022