Newsletter

Abonnements

Presse: Lösung für WestLB-Tochter Westimmo im Gespräch

(sap) Für die von einer Abwicklung bedrohte Westdeutsche Immobilienbank (Westimmo) ist einem Zeitungsbericht zufolge eine Lösung im Gespräch. Der Mutterkonzern WestLB, Nordrhein-Westfalen und die Sparkassen des Landes verhandelten derzeit darüber, das Institut insgesamt der Bad Bank der Mutter anzugliedern und damit vorerst abzusichern, berichtete die Financial Times Deutschland in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf Gesprächsteilnehmer. „Wir wollen konstruktiv darüber nachdenken, damit die Westimmo nicht unnötig zerschlagen wird“, sagte demnach ein Unternehmensbeobachter der Zeitung. Die Bad Bank der Mutter könnte die Westimmo demnach dann später verkaufen.

 

Die WestLB wird bis zum Sommer zerschlagen, die Tochter Westimmo sollte an den Finanzinvestor Apollo verkauft werden. Die Transaktion platzte jedoch im Dezember, unter anderem weil unter den derzeitigen Marktbedingungen nur ein geringer Preis zu erzielen ist. Mehr hierzu unter: Kein Verkauf der WestLB-Tochter WestImmo an Apollo.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen