Newsletter

Abonnements

Presse: RHJ spricht mit US-Investor über Gebot für BHF-Bank

(sap) Die belgische Beteiligungsgesellschaft RHJ soll einem Zeitungsbericht zufolge mit dem US-Finanzinvestor General Atlantic Partners über ein gemeinsames Gebot für die BHF-Bank verhandeln. RHJ spreche derzeit mit potenziellen Co-Investoren, die helfen sollen, den rund 500 Millionen Euro teuren Kauf der BHF zu finanzieren, berichtet die Financial Times Deutschland in ihrer Freitagausgabe. Neben General Atlantic (GAP) gehöre auch Pamplona, eine in London ansässige Beteiligungsfirma des früheren russischen Topbankers Alex Knaster zu den Gesprächspartnern. Bis November müsse RHJ ein Angebot abgeben. Danach laufe das exklusive Verhandlungsrecht für die Deutsche-Bank-Tochter aus. Deutsche Bank und RHJ lehnten einen Kommentar ab.

Deutschlands größtes Geldhaus will die BHF-Bank verkaufen (mehr dazu: Deutsche Bank will BHF-Bank verkaufen). Diese war mit der Übernahme von Sal. Oppenheim im März vergangenen Jahres in das Portfolio der Deutschen Bank übergegangen.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Presse: BHF-Verkauf der Deutschen Bank droht zu platzen

Deutsche Bank und RHJ verhandeln über Verkauf der BHF-Bank

Deutsche Bank behält überraschend die BHF-Bank

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022