Newsletter

Abonnements

Presse: RWE und E.on planen Verkauf von Urenco-Anteilen

(sek) Die beiden Energiekonzerne RWE und E.on planen offenbar, ihre jeweiligen Anteile am Nukleardienstleister Urenco zu verkaufen. Gemeinsam sind die beiden deutschen Konzerne mit einem Drittel an dem britischen Unternehmen beteiligt, das Atomkraftwerksbetreiber mit angereichertem Uran versorgt. Laut dem Handelsblatt haben RWE und E.on Berater engagiert, die den Verkauf vorbereiten sollen, wollten das Vorhaben gegenüber der Zeitung allerdings nicht kommentieren. Die restlichen zwei Drittel sind im Eigentum der britischen sowie der niederländischen Regierung. Dabei denken laut Handelsblatt auch die Briten über einen Verkauf nach, hätten dies aber wegen des Fukushima-GAUs im Frühjahr verschieben müssen.

 

Quellen: dpa-AFX, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022