Newsletter

Abonnements

Presse: RWE will Mehrheit an Amprion verkaufen

(nak) Der Energieversorger RWE will laut einem Pressebericht bis Ende Juli 75 Prozent seiner Anteile an der Netzsparte Amprion verkaufen. Die Commerzbank verhandle bereits über die Tochter Commerz Real mit bis zu acht Investoren, heißt es in einem Bericht der Süddeutschen Zeitung. Unter ihnen soll auch der Versicherer Allianz sein. Eine Sperrminorität von 25 Prozent sowie die technische Führung sollen jedoch bei RWE bleiben. Damit will der Energiekonzern seine Ergebnissituation verbessern. So hat sich die RWE-Spitze bereits mit Gazprom-Chef Alexej Miller getroffen, um internationale Partnerschaftsmöglichkeiten zu besprechen. Miller habe schon seit längerer Zeit Interesse daran, stärker in den Endkundenmarkt für Gas in Deutschland vorzudringen, er sei aber bislang von der Politik ausgebremst worden.

 

Quellen: aktiencheck.de, FINANCE

 

Mehr dazu:

RWE will Unternehmensteile für bis zu 8 Milliarden Euro verkaufen

Kreise: RWE könnte bis zu 75 Prozent an Amprion verkaufen

Presse: RWE verkauft Teile seiner Hochspannungsnetz-Gesellschaft

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022