Newsletter

Abonnements

Presse: Telekom prüft Optionen für Geschäft in Großbritannien und Niederlanden

Die Deutsche Telekom spielt einem Zeitungsbericht zufolge mehrere Optionen für das Auslandsgeschäft in Großbritannien und den Niederlanden durch. Derzeit würden Szenarien favorisiert, in denen die Auslandssparten auf höhere Profitabilität getrimmt werden, berichtet die Financial Times Deutschland in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf Unternehmenskreise. Es stehe aber auch die Idee im Raum, diese Auslandstöchter zu verkaufen. Ziel beider Planspiele sei, Geld für dringend benötigte Investitionen in Mobilfunklizenzen und den Ausbau von Glasfasernetzen zu bekommen. Die holländische Tochter wird dem Bericht zufolge in Bankenkreisen mit 2 bis 3 Milliarden Euro bewertet.

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter