Newsletter

Abonnements

Presse: Veolia schnappt Bahn Strecken weg

(akm) Das französische Verkehrsunternehmen Veolia Transport hat der Deutschen Bahn einer Zeitung zufolge einen Milliarden-Vertrag für drei Regionalstrecken in Bayern weggeschnappt. Wie La Tribune am Mittwoch ohne Angaben von Quellen berichtete, handelt es sich um Zugverbindungen von München nach Salzburg und Kufstein. Der Wert des Vertrages belaufe sich auf eine Milliarde Euro über zwölf Jahre. Die Verkehrstochter des Versorgers Veolia ist einer der schärfsten Konkurrenten der Deutschen Bahn. Veolia betreibt unter anderem die Bayerische Oberlandbahn, die Bayerische Regiobahn sowie zahlreiche Bahn- und Busunternehmen in anderen Teilen Deutschlands. Die Aufträge für Regionalzugverbindungen werden von den Bundesländern vergeben.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Weitere Berichterstattung:

Veolia fusioniert mit Transdev

Themen