Newsletter

Abonnements

Puma will Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin nicht übernehmen

Der Sportartikel-Hersteller Puma will den Outdoor-Spezialisten Jack Wolfskin nicht kaufen. “Wolfskin ist nicht auf unserer Liste”, sagte Puma-Chef Jochen Zeitz. Puma galt zuletzt neben einigen Finanzinvestoren als Mitfavorit für einen Kauf von Jack Wolfskin. Adidas hatte sich bereits vor einiger Zeit gegen eine Übernahme entschieden.

Jack Wolfskin hat seinen Umsatz 2010 um 21 Prozent auf 304,2 Millionen Euro gesteigert und damit auch seinen Marktwert erhöht. Das Unternehmen aus dem hessischen Idstein wird von seinen beiden Eigentümern, den Finanzinvestoren Barclays Private Equity und Quadriga Capital, zum Verkauf angeboten. Sie hoffen auf einen Erlös von rund 500 Millionen Euro.

 

Quelle: Reuters

 

Lesen Sie hierzu auch:

Outdoor-Spezialist Jack Wolfskin könnte neue Eigentümer bekommen

Themen