Newsletter

Abonnements

Qiagen sichert sich Mehrheit an französischer Firma

(sap) Das Biotechunternehmen Qiagen übernimmt die Mehrheit am französischen Leukämiespezialisten Ipsogen. Qiagen habe sich mit einer Gruppe von Hauptgesellschaftern über den Kauf von rund 61 Prozent an Ipsogen verständigt, teilte das TecDAX-Unternehmen mit. Die Anteile kommen von den Ipsogen-Mitgründern, einem Ipsogen-Verwaltungsratsmitglied sowie den Investoren Amundi Asset Management und Matignon Investissement, die zusammen auf etwa 47 Prozent kommen. Von anderen nicht namentlich genannten Gesellschafternerwarb Qiagen weitere rund 14 Prozent. Das Unternehmen aus Hilden bei Düsseldorf hatte bereits Mitte Juni seine Übernahmepläne bekannt gegeben und den Ipsogen-Aktionären 12,90 Euro je Aktie geboten. Lesen Sie hierzu auch: Qiagen will französischen Krebstest-Spezialist Ipsogen übernehmen. Qiagen erwartet den Abschluss der rund 70 Millionen Euro teuren Transaktionen über die 61 Prozent der Ipsogen-Anteile Mitte Juli und will das französische Unternehmen dann vollständig konsolidieren, heißt es.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Biotechkonzern Qiagen übernimmt australische Diagnostikfirma

Qiagen beteiligt sich an Alacris und erhält Zugang zu Biomarkern

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022