Newsletter

Abonnements

Raiffeisen-Chef Konrad: RBI wird frisches Geld brauchen

(sap) Die österreichische Raiffeisen Bank International wird mittelfristig wohl eine Kapitalerhöhung durchführen müssen. “Vor dem Hintergrund unserer Wachstumspläne und Basel III wird eine Kapitalerhöhung sicher kommen”, sagte Christian Konrad, Chef des Aufsichtsrates der Mutter Raiffeisen Zentralbank, der Zeitung Wirtschaftsblatt (Montagsausgabe). Weitere Details nannte Konrad in dem Interview nicht. Die Raiffeisen Zentralbank hält 78,5 Prozent an der Raiffeisen Bank International.

 

Die Raiffeisen Bank International hat am vergangenen Donnerstag für rund 490 Millionen Euro 70 Prozent an der polnischen Polbank EFG übernommen. Lesen Sie hierzu auch: Raiffeisen Bank International kauft polnische Polbank. Eine Kapitalerhöhung sei zunächst kein Thema, hieß es anschließend in einer Telekonferenz am Freitag.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

 

 

Themen