Newsletter

Abonnements

Raiffeisen Informatik will PC-Ware übernehmen

(jok) Der österreichische Rechenzentrumsbetreiber Raiffeisen Informatik will den Softwarehändler PC-Ware mehrheitlich übernehmen. Die Übernahme soll über die Raiffeisen-Tochter Peruni Holding GmbH erfolgen, die bereits im Besitz von Anteilen des IT-Dienstleisters ist. Peruni bietet den Aktionären 16,50 Euro je PC-Ware-Anteilsschein. PC-Ware erwirtschaftete mit rund 1600 Mitarbeitern im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 750 Millionen Euro. Nach Ansicht von Raiffeisen-Informatik-Chef Wilfried Pruschak ist die Übernahme „eine attraktive Investitionsmöglichkeit.“

 

Quellen: golem.de, Mephisto 97.6, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022