Newsletter

Abonnements

Rena kauft Stulz

Der Solarmaschinenbauer Rena hat Stulz H+E übernommen. Damit kauft sich der Solarmschinenbauer die Geschäftsfelder Wasseraufbereitung und Umwelttechnik ein. Rena nimmt für die Übernahme 50 Millionen Euro in die Hand, berichtet die F.A.Z.. Unter anderem soll damit ein Finanzinvestor ausbezahlt werden, der bisher 45 Prozent der Stulz-Anteile hielt. Am Ende der Übernahme will Rena 94 Prozent an Stulz besitzen. Im Gegenzug erhält die Familie Stulz 15 Prozent an der Gutekunst-Holding und Bernhard Stulz steigt in die Geschäftsführung von Rena ein. Aus der Übernahme soll ein Unternehmen mit einer Gesamtleistung von etwa 650 Millionen Euro und 2.300 Mitarbeitern entstehen.

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter