Newsletter

Abonnements

RTL Group zeigt Interesse am ORF

(mco) RTL plant offenbar eine Beteiligung am österreichischen TV-Sender ORF 1. Zuletzt war bekannt geworden, dass die öffentliche Rundfunkanstalt 2008 einen Verlust von rund 100 Millionen Euro erwirtschaften wird. Die österreichische Politik sei einer Teilprivatisierung der Anstalt nicht abgeneigt, hieß es. Demnach könnte eines der beiden Vollprogramme des ORF privatisiert werden und sich künftig vollständig aus Werbeeinnahmen finanzieren. Das andere Programm soll auch weiterhin gebührenfinanziert bleiben.

RTL-Chefin Anke Schäferkordt hat Medienberichten zufolge bereits Interesse an einer Beteiligung signalisiert. RTL-Group-Chef Gerhard Zeiler verfügt über gute Kontakte zum ORF aus seiner Zeit als Generalintendant. Der öffentliche Rundfunk kommt im Zuschauermarkt auf einen Marktanteil von 43 Prozent.

 

Quellen: Horizont, FINANCE

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter